KAMMERLANDER
DRUCK OHG
KEMPTEN / ALLGÄU

Neuigkeiten
29.09.2021 - Zeitlos schöne Typographie

Giambattista Bodoni (* 1740 in Saluzzo, Piemont - † 30. November 1813 in Parma)


„Vor seinem Werk und Wirken verneigen sich die Drucker der Länder deutscher Sprache.“

So steht der Text auf einer Gedenktafel im Mausoleum des bedeutenden Schriftkünstlers in Parma. König der Drucker hat man ihn genannt. Seine Schriftschnitte erneuerten die Typografie und prägten die Stilrichtung der klassizistischen Schriften entscheidend mit.

Bodoni war ein talentierter Stempelschneider, der am Beginn seiner Laufbahn vier Jahre in der Polyglottendruckerei von Propaganda Fide seine Kunstfertigkeit perfektionierte. Aus dieser Zeit stammt das Tibetanische Alphabet von Pater Giorgi, das er aufgrund der Wertschätzung seines Auftraggebers sogar signieren durfte. Nach seiner Ausbildung kehrt er in seine Heimat zurück, um die Druckerei des Herzogs Ferdinand von Parma aufzubauen. 1783 wird Bodoni zum königlich spanischen Hoftypografen ernannt. 1788 setzte und druckte er das wunderbare Buch Manuale Tipografico mit einhundert lateinischen runden, fünfzig kursiven und achtundzwanzig griechischen Minuskeltypen.

Giambattista Bodoniwird wurde vor allem wegen seiner herausragenden Typografie geschätzt, der Schönheit seiner Bücher. Der Inhalt war meist weniger beachtet. Der Schriftkünstler Firmin Didot sagte dazu: „Wenn seine Bücher auch den ersten Platz in den Sammlungen der Bücherfreunde einnehmen, so fehlen sie in den Bibliotheken der Gelehrten vollkommen. Als Schriftsteller verurteile ich sie, als Drucker muß ich sie bewundern.“

Der Wahlspruch der großen Schriftschneiders lautete: „Die Typen sind notwendig allein für sich selbst, jedoch der ganze Rest dient in der Hauptsache ihnen. Beginn und Ende der schönen Seite ist immer die Type, je präziser und perfekter sie nur sein kann“

Bodoni starb am 30. November 1813 in Parma, geplagt von der Gicht. Das Läuten der Kirchenglocken verkündete seinen Tod. Die Bürger Parmas, Stadt und Staat ehrten ihn mit einem festlichen Begräbnis.

Dreißig Jahre nach seinem Tod kauft die Herzogin von Parma, Marie Louise, den typographischen Nachlass von Giambattista Bodoni: 22.618 Prägestempel sowie 42.148 Matrizen von 289 verschiedenen Schriften, die im Museo Bodoni in Parma, zusammen mit vielen anderen Kostbarkeiten und Dokumenten, auf interessierte Besucher warten.


Workshops
22.10.2021 - 1. Bleihandsatz- und Buchdruckworkshop

Am 22. Und 23. Oktober 2021
Freitag ab 14:00 Uhr, Samstag ab 9:00 Uhr
in der Offizin Kammerlander

1. Bleihandsatz- und Buchdruckworkshop

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die letzten Schriften wurden neu gekauft und abgelegt, Arbeitsmaterial beschafft ein Tisch gebaut und aufgeräumt.
Was sich so einfach anhört ist nicht immer so leicht zu lösen: Viele Materialien und Werkzeuge sind neu nicht mehr zu kaufen. Aber wir liegen gut im Rennen!
Wir freuen uns auf unsere Teilnehmer und auf eineinhalb Tage analoge Medien, klarer und reduzierter Gestaltung und die handwerkliche Arbeit im Sinne des Meisters Gutenberg.
Bis dann!
„Gott grüß die Kunst!"